Im Februar nahmen an die 700 Personen die kostenlose Untersuchung beim Medical Camp in Anspruch. Bei mehr als 70 Patienten wurde eine dringend notwendige Operation diagnostiziert.

Unter anderem kam auch ein alter Mann im Rollstuhl. Durch mehrere Unfälle hatte er sich komplizierte Knochenbrüche zugezogen, die ein Eingreifen in einem Universitätskrankenhaus erforderlich machten, da unser Krankenhaus dafür nicht ausgestattet ist. (Um die Krankenhaukosten haben wir uns gekümmert).

In der Praxis sind wir regelmässig mit solchen Situationen konfrontiert, in denen arme und einsame Menschen Unfälle haben, aber unser Operationsraum, der für bestimmte Routineoperationen wie Katarakte ausreicht, erlaubt es uns nicht, komplexe Frakturen zu operieren. Um bedürftigen Menschen besser helfen zu können und zukünftig noch mehr auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können, möchten wir das von uns unterstützte Krankenhaus mit weiteren medizinischen Geräten ausstatten.

Demnächst soll ein C-Bogen Röntgengerät besorgt werden. Um es zu finanzieren (etwas mehr als CHF 11’000), wären wir sehr dankbar für Ihre Unterstützung, da die derzeit vorhandenen Mittel fast zur Gänze für die Aufrechterhaltung des routinemässigen Krankenhaus-Betriebs benötigt werden.

 

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*