So viele Nähmaschinen wie diesen Februar konnten wir noch nie überreichen –etwa 120 Frauen freuten sich über eine neue Lebensgrundlage! Bei den Frauen handelt es sich um Witwen, die meist keine Möglichkeit haben, den Unterhalt für sich und ihre Familie nach dem Tod des Mannes zu sichern. So zum Beispiel Jageer Kaur, 50 Jahre. Sie hat mit vier Töchtern und zwei Söhnen vor kurzem ihren Ehemann verloren. Davon war sie sichtlich gezeichnet. Die Nähmaschine gibt ihr wieder etwas Hoffnung.

Der intensivierte Kontakt zu 20 Bürgermeistern der Region bewirkte, dass sich viel mehr bedürftige Frauen bei unserer indischen Partnerorganisation meldeten.

Weitere Frauen, die erst am Tag der Übergabe von der Aktion erfuhren, wurden auf Mitte März verwiesen. Um Missbrauch zu vermeiden, wird die Bedürftigkeit zunächst überprüft.

Wir würden gerne allen bedürftigen Frauen, die sich bis dahin noch melden, eine Nähmaschine schenken! Eine Maschine kostet ca. 40-50 CHF.-. Helfen Sie mit. Durch Ihre Spende sichern auf diese Weise den Lebensunterhalt einer Familie für die Zukunft!

Es wurden auch 20 Spezialfahrräder mit Handkurbel und drei Rädern an Personen mit Gehbehinderung verteilt.
Viele von ihnen haben sich in ihrer Jugend mit Poliomyelitis infiziert. Ohne diese Dreiräder können sie sich nur mit den Händen auf dem Boden oder gar nicht fortbebewegen.

Auf diesem Bild sehen Sie ein Kind mit Down-Syndrom,  das weder gehen noch sprechen kann.
Seine Mutter, eine Witwe mit zwei anderen unterhaltsberechtigten Kindern, hat kein Einkommen und wir haben ihr für März, bei der nächsten  Verteilungsaktion, eine Nähmaschine versprochen!

 

 

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*